Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

isb GmbH
Systemische Professionalität

mehr als Weiterbildung

Juli 2017:
Wirklichkeitsbegegnungen


Liebe Leserinnen und Leser,

Thema dieses Monats sind Wirklichkeitsbegegnungen. Dass jeder in seiner eigenen Wirklichkeit lebt und daraus agiert, ist ein zentraler Aspekt systemischer Denkweise und common sense bei erfahrenen Professionals. Heute erzählen wir Euch von ganz unterschiedlichen Begegnungen in unterschiedlichen Wirklichkeiten - am Orientierungstag, bei der Initiative "isb Nord" oder virtuell in unserem "Dialogfenster".
Wir erklären Euch das Modell über die "Ebenen der Wirklichkeitsbegegnungen" und zeigen Euch Curricula, in denen Ihr erfahren und entwickeln könnt, wie Ihr als Professionals den verschiedenen Wirklichkeiten und Veränderungen in Organisationen begegnen könnt.

Und wir freuen uns auf die vielen unterschiedlichen Begegnungen mit Euch beim PionierLabor. Wirklich!

Herzliche Grüße,

Thorsten Veith und das isb-Team

Unsere THEMEN im Überblick:

AKTUELLES am isb
Foto: Bernd Schmid

isb KALENDER
05. Jul
Orientierungstag am isb für Interressierte - noch freie Plätze
Der Orientierungstag bietet Interessenten die Möglichkeit, das isb persönlich kennenzulernen. Hier stellen wir unsere Professionskultur und das Weiterbildungsprogramm vor. In Fragen der Professionalisierung beraten wir ausführlich und persönlich. Mehr...

10. Jul
Selbsterfahrung Professionalität und Persönlichkeit mit Wolfram Jokisch - noch freie Plätze
Das Seminar gibt Gelegenheit, aktuelle und wiederkehrende Themen/Fragestellungen eigener professioneller Entwicklung und Lebensgestaltung zur Sprache zu bringen und in einer achtsam-respektvollen Atmosphäre zu klären.  Mehr...
14. Jul
Start: PionierLabor 2017 - ein Praktiker-Forum von und für Praktiker - noch Restplätze
Wir holen Netzwerker auf die Bühne, die ihre Projekte aus der Praxis vorstellen. Sie berichten, wie sie dort mit der Kultur und den Methoden des isb arbeiten. Mehr...
20. Jul
Start: Curriculum Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement I - ausgebucht
Nächste freie Plätze für Beginn 6. November 2016
Basis-Curriculum für Berater, Organisations- und Personalentwickler, Changemanager, Projekt- und Führungsverantwortliche, die Veränderung und Organisationsentwicklungsprojekte gestalten. Mehr...
24. Jul
Start: Curriculum Systemisches Coaching und Teamentwicklung I - noch ein Platz
Die Coaching-Perspektive hilft, professionelle Anforderungen mit persönlichen Lebenswegen in Einklang zu bringen. Das Curriculum vermittelt Methoden und Perspektiven des systemischen Coachings. Mehr...
26. Jul
isb Afternoon Tea: Coaching in Unternehmen - noch wenige Plätze
Eine Austauschbühne mit dem DBVC und vor allem Netzwerkern, die sich in ihren internen Rollen austauschen möchten. Mehr...
03. Aug
Executive Circle: Systemic Essentials noch freie Plätze
2-Tages-Event für Unternehmer, Geschäftsführer, Executives und Top-Verantwortliche zu systemischer Kompetenz, Leadership, Change, Strategie & Coaching. Mehr...
16. Sep
isb Nord Symposium: Orientierung und Steuerungsfähigkeit in Zeiten von X.0 - noch freie Plätze
Thematisch wird es dort um „Orientierung und Steuerungsfähigkeit weiterentwickeln in Zeiten von X.0" gehen. Außerdem werden wir uns der Frage widmen, wie sich dieses isb-Kraftfeld auch über den Symposiums-Termin hinaus entwickeln und gestalten kann. Mehr...

18. Sep
Start: KurzCurriculum Corporate Change Communication - noch freie Plätze
Dieses Format richtet sich an Kommunikationsverantwortliche, PR-Profis und Unternehmenskommunikatoren. Inhalt ist die systemische Perspektive auf (Unternehmens-) Kommunikation und deren Umsetzungslogik im Change. Teilnehmende erfahren, wie sie Change-Prozesse kommunikativ begleiten können. Mehr...
05. Okt
Start: Curriculum Systemische Beratung und Steuerung in Organisationen I - noch wenige Plätze
Angeboten wird eine Qualifizierung in systemischer Beratung und Expertise. Die Teilnehmer entwickeln systemische Professionalität für verschiedenste Rollen und breite Zuständigkeiten in der Organisation und setzen sich praxisorientiert mit der Steuerung von Organisationsprozessen auseinander – die „Generalistenausbildung“ am isb. Mehr...
05. Okt
Träume, Visionen und Lebensskript – Selbsterfahrung mit Dörthe Verres - noch wenige Plätze
In diesem Seminar geht es um den Zugang zu seelischen Bildern, die Freilegung verschütteter Träume und die Entwicklung persönlicher Visionen im Einklang mit dem inneren Genius.  Mehr...
19. Okt
Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement I - ausgebucht!
Nächster möglicher Beginn am 6. November!
Basis-Curriculum für Berater, Organisations- und Personalentwickler, Changemanager, Projekt- und Führungsverantwortliche, die Veränderung und Organisationsentwicklungsprojekte gestalten. Mehr...
23. Okt
Systemisches Coaching und Teamentwicklung II - noch wenige Plätze
In Weiterführung des Basis-Curriculums werden methodisches Handwerkzeug und Vorgehen intensiviert, insbesondere die Perspektive der Integration von Entwicklungen unterschiedlicher Lebenswelten. Mehr...
26. Okt
Systemische Beratung und Steuerung in Organisationen II - noch freie Plätze
In diesem zweiten Jahr rückt die Organisationsperspektive verstärkt in den Fokus, während im Basiscurriculum die Rollen- und Personenperspektive im Blick waren. Mehr...

Alle weiteren Termine findet Ihr in unserem Kalender auf der isb-Webseite

isb Programmdetails

KurzCurriculum Corporate Change Communication
Beginn: 18. September 2017

"Sprache braucht immer Emotion!" (Matthias Wetzel)
  Fotos: Manuel Dorn u.a. Kommunikatoren nehmen in Change Prozessen eine wichtige Rolle ein an der Schnittstelle zwischen Organisation und Stakeholdern, zwischen Strategie und Alltag. Sie arbeiten als Vermittler und „Übersetzer“ entscheidend am Erfolg jedes Veränderungsprozesses mit. Ihre Kommunikation muss den Change verständlich machen und im wahrsten Sinn bewegen. Dafür brauchen sie fundierte Kompetenz in Organisationsentwicklung.
  Uwe Berndt, Kommunikations-Berater und Inhaber einer Agentur, Matthias Wetzel, Berater für Kommunikation und Werbeprofi (Schöne Beispiele hier!) sowie Irmina Zunker, erfahrene Organisationsenwicklerin, zeigen durch ihre unterschiedlichen persönlichen professionellen Hintergründe im Curriculum sehr greifbar und praxisnah, wie die vielschichtige und wichtige Kommunikation im Change gelingen kann.

Detaillierte Informationen zum Curriculum für Kommunikatoren findet Ihr hier.
Und einfach, weil´s so nett ist...

  hier ein kleiner Spot von Matthias Wetzel zum Jubiläum der ARD Tagesschau. Manchmal scheint Kommunikation einen Moment nicht zu gelingen und funktioniert gerade deshalb ganz wunderbar. Hier zeigen versierte Profis Emotion.

So unterhaltsam kann "Verzetteln" sein...



50 Jahre TagesschauHier geht es zum Video
The Art of Change
13. bis 15. November 2017

Veränderungen und Krisen professionell begleiten
Foto: Manuel Dorn
Die Begleitung von Menschen, Gruppen oder Organisationen in Krisen und Veränderungen stellt uns vor spezifische Herausforderungen. Im Seminar beleuchten wir die dafür relevanten Themen und Vorgehensweisen.
Schwerpunkte des Seminars bilden dabei systemische Landkarten, Modelle und Werkzeuge. Ein weiterer wichtiger Teil ist die Auseinandersetzung mit persönlichen Veränderungs- und Krisen-Mustern und die Beschäftigung mit hilfreichen Grundhaltungen und systemischen Konzepten für die Beratung und Steuerung in der Rolle als Begleiter.
Informationen zum Seminar und zur Anmeldung findet Ihr hier.


Systemische Organisationsentwicklung und Change Management I -
Aufgrund hoher Nachfrage dieses Jahr schon zum 4. Mal!

Beginn: 6. November 2017

Seit 20 Jahren lehren wir Systemische Organisationsentwicklung am isb - die Lehre von der wirksamen Umsetzung von Veränderungsvorhaben. Der Bedarf ist da. Veränderung ist ein dauerhafter Trend.

Veränderungen in Organisationen machen nur dann wirklich Sinn, wenn sie im Alltag der Menschen in der Organisation auch ankommen und zum Nutzen aller Stakeholder sind. Doch bis zu 75% der Veränderungsvorhaben und Entwicklungsprojekte werden nicht erfolgreich umgesetzt.
Die systemische Perspektive auf Organisationsentwicklung und Change zeigt, welche Mechanismen und Muster in komplexen Organisationsentwicklungsvorhaben greifen und wie wir eine professionelle Kultur entwickeln und Prozesse gestalten können, sodass gewünschte Veränderungen von Beginn an gelingen können.
Berater, Führungskräfte, Changemanager, Coaches und Personalentwickler erfahren so, wie sie Change konstruktiv mit gestalten und mit ihrer Professionalität und Persönlichkeit ihre wichtige Rolle in der Organisation ausfüllen können. Mehr...

          +++ Auf zum PionierLabor! +++ noch Restplätze frei! +++        

Das isb persönlich kennenlernen: am Orientierungstag!
Am Orientierungstag habt Ihr die Möglichkeit, das isb persönlich kennenzulernen, zu erleben und Euch über unsere Professionskultur und unsere Weiterbildungen zu informieren.

Den Orienterungstag bieten wir mehrmals im Jahr an. Die nächsten Termine sind der 5. Juli und der 27. September 2017.

Detaillierte Informationen findet Ihr hier...
Orientierungstag am isbHier geht es direkt zum Video über den Orientierungstag

INSPIRATIONEN


...entdeckt von Bernd Schmid

"Ich finde, dass der Kabarettist Volker Pispers kritische Fragen an Demokratie und Kapitalismus sehr klar und unterhaltsam anbietet. Sie passen als Anschluss zu meinem Aufsatz ´Orientierungspunkte für humanes Wirtschaften´ im Büchlein zum 30jährigen Jubiläum (S. 40 Anm. d. Red) - gerade beim aktuellen Reflexionsbedarf in Zeiten von Trump und Macron."
Volker PispersHier geht´s zum Audio...

...aus dem Medienbüro

Unser erstes Dialogfenster öffenete sich am 20.06. Den Mitschnitt findet ihr auf unserer Homepage.


Das Dialogfenster geht wieder auf am 14.09. Wir freuen uns auf Eure Ideen, Impulse oder Fragen: immer gerne her damit - direkt an Amadeus pachmann@isb-w.eu.

Foto: Manuel DornMehr über das Dialogfenster findet Ihr hier...

...aus dem Redaktionsteam

Das Modell "Ebenen der Wirklichkeitsbegegnung"

Was geschieht, wenn zwei Systeme in Kontakt kommen, die sich in  unterschiedlichen Wirklichkeiten bewegen?
Man kann das Aufeinandertreffen von zwei Systemen vergleichen mit einem Theaterstück ohne Regisseur, in dem alle  Schauspieler ihre eigenen Vorstellungen von der Art des Stücks mitbringen und auch der Rolle, die sie darin spielen wollen, und die versuchen, die anderen zum Mitspielen zu bewegen.

Das Modell "Ebenen der Wirklichkeitsbegegnung" lässt sich als diagnostisches Instrument nutzen. Es ermöglicht eine Einschätzung darüber, auf welcher Begegnungsstufe sich Einzelne bzw. Systeme bezogen auf die Herstellung gemeinsamer Wirklichkeit befinden und welche Reaktionen im Gespräch oder im Verhalten dem angemessen sind.
Ebenen der WirklichkeitsbegegnungModell Ebenen der Wirklichkeitsbegegnung
Mit den Begriffen "definieren", "redefinieren" und "kodefinieren" wird das kommunikative Aushandeln von gültigen Orientierungen  bezeichnet. Versucht man in der professionellen Begegnung eine gemeinsame Wirklichkeit hervorzubringen, lassen sich vier logische Stufen unterscheiden:

1. Daten und Wirklichkeitsebenen  
Beziehen sich die Beteiligten auf die gleichen Daten? Gibt es ein gemeinsames Verständnis der relevanten Wirklichkeitsebenen?
2. Bedeutungen und steuerungsrelevante Daten (Informationen)  
Ordnen die Beteiligten vorhandenen Daten die gleichen Bedeutungen zu? Haben die Beteiligten gemeinsame Vorstellungen, an welchen Daten sich eine Steuerung orientieren müsste?  
3. Vorstellungen über Wirkungszusammenhänge  
Haben die Beteiligten gemeinsame bzw. komplementäre Vorstellungen der Wirkungszusammenhänge, über die gewünschte Wirklichkeiten hergestellt bzw. verändert werden können? 
4. Verantwortlichkeiten
Haben die Beteiligten gemeinsame bzw. komplementäre Vorstellungen darüber, wer für Einflussnahmen zugunsten dieser Wirkung Verantwortung übernehmen muss? Wer muss Kommunikation, Handeln und Wirksamkeit betreiben und überprüfen. Welche Berechtigung, Verpflichtung besteht, sich wechselseitig in Verantwortung zu nehmen?

Mehr über das Modell findet Ihr
in der Schrift "Ebenen der Wirklichkeitsbegegnung" von Bernd Schmid & Sabine Caspari
im Video mit dem Vortrag von Bernd Schmid über Kommunikation und Beziehung

...aus einem Abschlussbericht

"Was nebenbei mitwuchs, ist die eigene Persönlichkeit."
Foto: Manuel Dorn
Quo vadis? Nach zwei Jahren Curriculum "Systemische Beratung und Steuerung von Organisationen" zieht Alumni Thomas Kladoura-Beltle Bilanz. Uns freut und berührt, wie er seine Zeit am isb für sich reflektiert und vor allem, wie "ertragreich" und prägend er diese zwei Jahre für die Entwicklung seiner Organisations-, Professions- und Privat-Rollen beschreibt.

Hier ein Ausschnitt:

"Ich fand Felder auf denen Wachstum möglich war. Die Felder waren Projekte bei Kunden. Die Frucht waren Geschäftsprozesse, neue Software und Zusammenarbeitsprozesse, die es zu verändern oder einzuführen galt. [...] Das Wachstum lag im Projektfortschritt, die Ernte in der Zielerreichung. Und dabei wuchs nebenbei meine eigene Persönlichkeit – in allen 3 Welten. [...]
Meine Leidenschaft ist es heute noch, mit Menschen gemeinsam an Veränderungen zu arbeiten. Gerahmt: Mit einer passenden Kultur (Augenhöhe, Raum für Fehler, Reflexion und Erkenntnisse) und passender Ergebnisorientierung. Passend im Sinne von „gesund“ für die Menschen, effizient für die Organisation (Überleben sichern), sinnhaft im Ganzen.
Kraft, Mut und Kompetenzen für einen nachhaltigen Wandel konnten weiterwachsen. Und dies bezieht sich nicht nur auf Organisations- und Professionswelt – auch in der Privatwelt kamen viele gute Entwicklungen in Gang, wo ich heute die Früchte ernte und das Feld weiter pflege."

Vielen Dank, Thomas, für Deinen Bericht! Es freut uns zu lesen, wie vielfältig Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung sein können und wie sie sowohl lebens- als auch organisationsorientiert zur Geltung kommen.

Symposium der Initiative "isb Nord" in Hamburg
Am 16. September 2017 ist es soweit – das Symposium der isb Nord Initiative startet in die erste Runde!

Für mehr isb Spirit und gute Vernetzung im Norden laden wir alle isbler ein, sich mit uns in Hamburg zu treffen, aktuelle Themen gemeinsam zu diskutieren und systemisch weiterzuentwickeln. Alle Beiträge und Workshops des Symposiums bieten Perspektiven auf das Thema:

"Orientierung und Steuerungsfähigkeit in Zeiten von X.0“.
schön ist´s in Hamburg...Mehr Info zum Symposium gibt es hier...
Für Impulsvorträge konnten wir Jaakko Johannsen und Andre Ziemann gewinnen. Die beiden Referenten beleuchten das Thema aus Berater- und Managementsicht. Sie spannen einen Rahmen der Fragen und Perspektiven auf, welche anschließend in Workshops mit ausgewählten Experten ausdifferenziert und konzeptionell bearbeitet werden. Workshopfragen sind:
Wie kann Verantwortung in der heutigen Zeit aussehen? Wie lassen sich isb Modelle mit X.0-Konzepten verbinden? Wie kann ich hochkomplexe Aufträge schärfen? Warum ist Agilität nicht die Lösung, sondern das Problem? Wie positionieren wir uns heute zu Reifezeit, die jede Veränderung braucht? Orientiert sich der neue Mitarbeiter an Idealismus oder Selbstverwirklichung?
Carolin Vogt, Andrea Mikoleit, Anke HahnCarolin Vogt, Andrea Mikoleit, Anke Hahn
Wir freuen uns darauf, all diese Fragen mit Euch zu bewegen. Meldet euch an - bis zum 15.07.2017 könnt ihr Euch noch einen Platz sichern. Auch ein Genuss wird das Get-Together am Vorabend. In der Anmeldung habt ihr die Möglichkeit euch auch hierfür anzumelden. Den neuesten Informationsstand zum Programm findet ihr wie immer auf der Webseite des isb.

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Herzlichst,

Anke Hahn, Andrea Mikoleit, Carolin Vogt
Eure Intitiatoren des "isb Nord"

So, Ihr Lieben, das war´s für heute.
Wenn Euch unser Newsletter gefällt, sagt es gerne weiter...
Wenn Ihr Fragen habt, Anregungen, Kritik oder Wünsche, sagt es gerne uns!

Twitter Facebook      Xing LinkedIn 



Fügt bitte die E-Mail-Adresse inspirieren@isb-w.eu Eurem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu.
Dadurch stellt Ihr sicher, dass unsere Mail Euch auch in Zukunft erreicht.

Ihr könnt unseren monatlichen Newsletter 

hier abonnieren
und selbstverständlich auch jederzeit wieder abbstellen.

 

isb GmbH - Systemische Professionalität
Schlosshof 1
D-69168 Wiesloch
Deutschland

+49-(0)6222-81880
info@isb-w.eu
www.isb-w.eu
CEO: Leitung: Thorsten Veith (ppa.), Geschäftsführender Gesellschafter: Dr. Bernd Schmid
Register: Amtsgericht Mannheim - HRB714668
Tax ID: USt.-IDNr. DE283821860 Sitz: Wiesloch